< Juni 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Berufliche Bildung am Gymnasium Trudering

 - Diese Seiten sind derzeit in Überarbeitung -

Eine solide Brücke von der Schule in den Beruf ist unser Ziel. Auf diesem Weg möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler intensiv begleiten. Gemeinsam entdecken wir von Beginn an Talente und Leidenschaften, vermitteln Kompetenzen, führen an Berufsfelder heran und beraten nach individuellen Interessen, Stärken und Schwächen.

Am Gymnasium Trudering bieten wir den Schülerinnen und Schülern ein umfangreiches und systematisch aufgebautes Angebot an Bausteinen der beruflichen Orientierung, die sie in der Mittel- und Oberstufe durchlaufen und damit ihren Weg in unterschiedliche Ausbildungswege und Berufsleben erleichtern sollen.

 

Auf dem Weg zu Ihrer Wunschausbildung begleiten und unterstützen wir die Schülerinnen und Schüler mit einer Reihe von festen Bausteinen und einer Vielzahl freiwilliger Angebote. In unserem Konzept zur Beruflichen Bildung am Gymnasium Trudering werden alle Angebote strukturiert vorgestellt.


Unsere Akteure sind dabei die unterrichtende Lehrkraft, die eine bedeutende Rolle spielt, denn im Lehrplan aller Fächer finden sich über verschiedene Jahrgangsstufen hinweg viele Anknüpfungspunkte, die gezielt für den Prozess der Beruflichen Orientierung genutzt werden können.

 

Eine besondere Rolle kommt auch den Stufenbetreuern, der Beratungslehrkraft und der Fachschaft Wirtschaft und Recht als Leitfach für Berufliche Orientierung zu. Eltern und Ehemalige bereichern den Berufskundetag mit einer sachlichen, neutralen und schülernahen Berufsfeldbeschreibung aus der Praxis.

 

Im Rahmen der P-Seminare der Oberstufe erfüllen externe Partner und Unternehmen aus der Wirtschaft eine wichtige Rolle in Form von Assessment-Centern, Vorträgen, Beratungsgesprächen oder der Einübung von Selbsteinschätzungstechniken. Ebenfalls Unterstützung erfahren unsere Schülerinnen und Schüler von den Angeboten der Bundesagentur für Arbeit und gemeinnützigen Verbänden.