< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Klassenrat

Im Sinne einer der fünf Säulen unseres Leitbildes, die Schule als Gesellschaft im Kleinen betrachtet, bieten wir den Klassen die Möglichkeit, regelmäßig einen Klassenrat einzuberufen.


Definition:
Klassenrat ist eine schulische Form der Peergroup-Education. nach sozial- und entwicklungspsychologischen Theorien sind Gleichaltrige bei Kindern und Jugendlichen besser akzeptiert als Erwachsene. Zudem beeinflussen sie sich gegenseitig, ahmen sich nach und haben auch mehr Verständnis für Probleme von Altersgenossen. „Peers vermitteln Konfliktlösestrategien sowie Gesprächs- und Sozialkompetenz meist erfolgreicher.“ (Seitz, Fredericke: Streitschlichtung In: unterrichten/erziehen Nr. 2/2002, S. 80) An folgende Entwicklungsaufgaben ist hierbei gedacht:

 

  • Entwicklung eigener Normen und Werte: Gruppenregeln
  • Kritische Ablösung von Autoritäten, z. B. Schule
  • Integration in Peergroup anstatt Ausgrenzung
  • Ausprobieren individueller Lebensstile
  • Erziehung toleranter, demokratisch denkender, entscheidungsfähiger Mitbürger


Der Klassenrat soll ein Forum sein, sich durch Aufbau von Vertrauen gegenseitig zu helfen, Probleme zu lösen bzw. sich vor negativen Tendenzen zu bewahren.


Allgemeine Voraussetzungen:

  • Regelmäßige Gelegenheit  für die Klasse bieten, ins Gespräch zu kommen
  • Wertschätzung des Klassenrats
  • Strukturierte / organisierte Aufarbeitung aktueller Themen
  • Festlegung sozialer Rahmenbedingungen
  • Festlegung kommunikativer Rahmenbedingungen



Konkrete Umsetzung innerhalb der Klasse

  • Anfangs starke Hilfestellung durch den Klassenleiter bzw. den Klassenratlehrer
  • Erklärung des Klassenrats und dessen Organisation
  • Pflege einer Wandzeitung zum Sammeln aktueller Themen an einem Whiteboard mit den Rubriken „Ich schlage vor, zu beraten über …“ und „Name“. Gewünscht ist, dass JEDER Schüler und Lehrer der Klasse Eintragungen vornehmen kann/soll.

 

Mögliche / wahrscheinliche Themen zu Beginn des Schuljahres:

  • Verhalten beim Aufbau eines Stuhlkreises, Sitzordnung, Schulranzenaufbewahrung, Sinn des Klassenrats, Regeln für den Klassenrat, z. B. Gesprächsregeln
  • Zeitfindung (20-45 Minuten je nach Themen): 1x pro Woche
  • Aufbau eines Stuhlkreises üben
  • Einführung eines Protokolls (Vorschlag siehe Anhang)
  • Sammeln von Gesprächsregeln (kommunikativ und sozial) plus Visualisierung im Klassenzimmer
  • Festlegung von Protokollführern und Sitzungsleitern (je 2 Schüler) anfangs monatlich, später wöchentlich

 

Ausblick / Weiterentwicklung

  • Inselrat aus Vertretern der Klassen
  • Schulparlament aus Vertretern des Inselrats