< Februar 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28      

Die Schulpartnerschaft Tansania

Im Jahr 2016 erfuhr eine Gruppe von Schülern unseres Gymnasiums von der Schulpartnerschaft Tansania des Nachbargymnasiums in Haar. Sofort war die Begeisterung geweckt und der unbedingte Wille da, dies auch am Gymnasium Trudering umzusetzen. Bald war der erste Wahlkurs und der Arbeitskreis Tansania auf die Beine gestellt. Der Wahlkurs erlebt nahezu wöchentlich einen enormen Zulauf von Schüler/innen, die ihr Leben durch den Kontakt mit einer fremden Kultur bereichern wollen.

 

 

Wir wollen diesen Kontakt im Laufe des Schuljahres intensivieren, voneinander lernen und im Rahmen unserer Vereinstätigkeit die Partnerschule LUDUGA unterstützen. Die ersten beiden Anbahnungsreisen sind für das Jahr 2020 geplant.

 

 

 


 

Die Partnerschule

Die LUDUGA Secondary School ist eine weiterführende staatliche Schule mit vier Jahrgangsstufen (Form I – IV, die auf die ersten sieben Jahrgangsstufen der Primary School folgen und damit unseren Jahrgangsstufen 8 bis 11 entsprechen).


 

Die seit 2005 existierende Schule liegt rund 5 km südwestlich von Ilembula im Verwaltungsdistrikt Wanging`ombe im nördlichen Teil der Region Njombe.

Rund 700 Schülerinnen und Schüler werden von etwa 30 Lehrkräften unterrichtet. Unsere Schule ermöglicht (gemeinsam mit SchuPa Tansania e.V.) ca. 30 bedürftigen Voll- und Halbwaisen nach 2018 nun auch 2019 den Schulbesuch, indem wir einen großen Teil der Kosten für die Übernachtung und das Essen finanzieren.

 

Besonders prekär ist an unserer Partnerschule auch die unzureichende Strom- und Wasserversorgung. Die Kapazitäten an Klassenräumen und Schlafmöglichkeiten sowie Lehrerunterkünften reichen bei weitem nicht aus. Eine überdachte Aufenthaltsmöglichkeit für Mahlzeiten und Versammlungen fehlt ebenso wie eine Schulbibliothek. Unterrichtsmaterialien, Lehr- und Lernmittel sind nur in sehr geringem Umfang und schlechtem Zustand vorhanden. Geeignete Aufbewahrungs- und Sammlungsmöglichkeiten fehlen.

Die ausgedehnten Freiflächen werden in begrenztem Umfang für sportliche Aktivitäten genutzt. Der größere Teil dient in der jährlichen Regenzeit dem Anbau von Mais als Hauptbestandteil der täglichen Verpflegung. Ein intensiv genutzter „SchuPa-Schulgarten“ liefert Salat und Gemüse.

 

 

 


 

SchuPa Tansania - Verein zur Förderung der Bildung in Tansania e.V.

http://schupa-tansania.de

Der im Dezember 2015 gegründete Verein möchte dazu beitragen, dass im Rahmen von Schulpartnerschaften (SchuPa) zwischen weiterführenden Schulen im globalen Norden (Großraum München) und im globalen Süden (Tansania) langfristig und verlässlich Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden kann und partnerschaftliche Bindungen durch regelmäßige Begegnungen entstehen.

Aktuell umfasst unser Schulnetzwerk die Schulpartnerschaften zwischen der Ilembula Secondary School und dem Ernst-Mach-Gymnasium gemeinsam mit der Mittelschule in Haar sowie der Emmaberg Secondary School und dem Kurt-Huber-Gymnasium in Gräfelfing. Die Schulpartnerschaft zwischen der LUDUGA Secondary School und dem Gymnasium Trudering in München ist in der Anbahnungsphase.

 

Die Vereinsziele

Um eine Partnerschaftlichkeit im Miteinander unserer Schulen zu entwickeln, sind uns folgende Kriterien und Maßstäbe besonders wichtig:

  • prozesshaft und ressourcenorientiert arbeiten
  • Jugendliche in ihrem Gestaltungswillen und ihrer Gestaltungsfähigkeit fördern
  • wertschätzend kommunizieren, Begegnungen ermöglichen, gegenseitiges Vertrauen schaffen
  • Selbstreflexion üben, Perspektiven wechseln, globale Zusammenhänge erkennen
  • auf Dauer angelegte Partnerschaften anstreben

Wir fördern “Hilfe zur Selbsthilfe”

  • mit Geld- und Sachmitteln
  • auf direktem Weg
  • durch persönliche Kontakte

mit dem Ziel der Verbesserung der Lebens-, Lern- und Lehrbedingungen an den tansanischen Partnerschulen durch Finanzierung von Schulgebühren, Schul-ausstattung, Wasser- und Stromversorgung, der Sanierung und des Neubaus von Gebäuden sowie von Aufforstungsmaßnahmen.
Generell verfolgen wir bei der Finanzierung der genannten Projekte den Grundsatz, dass nur ein Teil der erforderlichen Geldmittel von Vereinsseite bereitgestellt wird und die jeweilige Partnerschule in Tansania Eigenleistungen einbringt.

Wir streben gegenseitige Begegnungen als „Kern“ der Schulpartnerschaft an, um einander kennenzulernen, miteinander Erfahrungen zu sammeln und aufgeschlossenes Interesse füreinander zu entwickeln.

Wir fördern dauerhafte Beziehungen, um die Partnerschaft verantwortungsbewusst zu gestalten und weiterzuentwickeln, sich füreinander einzusetzen und die Erfüllung gemeinsamer Bedürfnisse voranzutreiben.

 

Dazu brauchen wir auch Ihre Unterstützung!

 

Konto für Spenden (und Mitgliedsbeiträge) für die Schulpartnerschaft des Gymnasiums Trudering mit der Luduga Secondary School Tansania

 

Bankverbindung: Kreissparkasse München Ebersberg Starnberg
Empfänger: SchuPa Tansania e.V.
IBAN: DE55 7025 0150 0029 1299 05
BIC: BYLADEM1KMS

Werden Sie Mitglied im Verein!

 

Der einfachste Weg unseren Verein dauerhaft zu unterstützen, aber auch aktiv im Verein mitzuwirken, ist es, Mitglied zu werden. Dazu füllen Sie einfach unsere Beitrittserklärung am Ende dieser Seite aus und senden Sie uns diese entweder per E-Mail (tansania@gymnasium-trudering.de) oder an folgende Adresse:

Gymnasium München-Trudering SchuPA
z.H.: Rainer Hausner
Friedenspromenade 64
81827 München

Einzelmitgliedschaft (für eine Person): frei wählbar, Mindestbeitrag 24 €

Familienmitgliedschaft (Familie mit min. 1 Kind):   frei wählbar, Mindestbeitrag 48 €

Verantwortliche Lehrkräfte am GT:

Karolina Esch

Rainer Hausner